Quecksilber ist das einzige flüssige Metall auf der Erde

Quecksilber – Hg (hydrargyrium) ist das einzige flüssige Metall auf dem Planeten Erde. Gekühlt auf eine Temperatur von -38,9 °C wird es hart wie Stahl und lässt sich schmieden; sein Siedepunkt liegt bei 356,7 °C.

Weil Quecksilber eine außerordentlich große Dichte hat (1 Liter Quecksilber wiegt 13,56 kg), kann eine Eisenkugel leicht in ihm schwimmen.

Quecksilber war wegen seiner spezifischen Eigenschaften vielseitig anwendbar – bei der Gewinnung von Gold und Silber, in der Medizin, der Kosmetik, der Zahnmedizin, der Chemie- und Militärindustrie und der Landwirtschaft. Seine gleichmäßige Dehnbarkeit fand in Thermometern, seine gute Leitfähigkeit in der Elektroindustrie Anwendung. Alchemisten waren davon überzeugt, dass alle Metalle aus Quecksilber und Schwefel bestehen und dass aus diesen beiden Elementen Gold und der Stein der Weisen gewonnen werden konnten.